Computer Promotion Schreibtisch

Zu mehr unternehmerischem Erfolg – mit diesen Ideen für kreative Werbeaktionen

Flyer, Zeitungsanzeigen und andere einfallslose Werbeaktionen: Viele Unternehmen geben Geld für erfolgloses Marketing aus. Probiere es stattdessen einmal mit den folgenden Ideen!

Rabatte als Werbeaktion

Der Regelfall: Ein Unternehmer verteilt Rabattmarken an seine Kunden; bei jedem Kauf/Besuch erhält “der oder die Glückliche“ einen Stempel; ist die Marke voll, gibt es den elften Haarschnitt oder die sechste Pizza umsonst.
Kommentar: Eine solche Werbeaktion bietet keine individuelle Kundenansprache, weshalb es sich um eine ineffektive Werbeform handelt.
Mache es besser: Überrasche deine Kunden mit einem netten Geschenk und gehe über deinen eigentlichen Service hinaus. Dann erhalten die Leute den Eindruck, etwas Besonderes zu sein. Bei klassischen Rabattaktionen ist das kaum der Fall.

Beispiel für eine Rabattaktion

Besitzt Du eine Autowaschanlage, kannst Du beispielsweise einen Ladies Day veranstalten. Beobachtungen zeigen nämlich, dass es noch immer überwiegend das männliche Geschlecht ist, welches den Wagen zur Wäsche fährt. Mit einem speziellen Tag für Frauen schaffst Du es, mehr Frauen als Kunden zu gewinnen.

Tipp für deine Werbeaktion: Du kannst beispielsweise eine Musikanlage errichten und Kaffee sowie Sekt bereitstellen. Während das Auto in der Waschanlage ist, vertreiben sich die Damen die Zeit mit einem gemütlichen Plausch.
Effektives Sponsoring

Der Regelfall: Der örtliche Getränkehändler, Versicherungsmakler o.Ä. bezahlt einen gewissen Betrag an einen Sportverein, damit dieser die Banden um das Spielfeld mit seinem Logo ziert.
Kommentar: Eine solche Werbeaktion ist alles andere als effektiv. Sie kostet nämlich nicht nur verhältnismäßig viel Geld, sondern kaum jemand beachtet die Banden im Fußballstadion. Somit wird auch niemand über dein Unternehmen reden!
Mache es besser: Überlege dir in Absprache mit einem Verein eine Aktion, bei der dein Unternehmen “gut sichtbar“ ist. Dann kannst Du beispielsweise auch auf deiner Website sowie in den sozialen Medien über das anstehende Event berichten. Und wer weiß: Vielleicht springt ja sogar die lokale Presse auf die Aktion an!

Zusatztipp: Aktionen in Zusammenarbeit mit einem Verein sind hervorragend geeignet, um langfristige (Geschäfts-) Beziehungen zu schaffen.

Beispiel für deine Werbeaktion

Als Getränkehändler kannst Du zusammen mit dem örtlichen Handballverein ein Turnier veranstalten. Lade deine Kunden dazu ein, an diesem teilzunehmen und gegen die erste Mannschaft anzutreten. Im Gegenzug spendest Du einen Betrag in die Vereinskasse. Hänge Fotos und ein Trikot des Events in deinem Laden aus, damit die Werbeaktion langfristig in Erinnerung bleibt.

Wohltätigkeit zu Werbezwecken

Der Regelfall: Ein Allgemeinarzt spendet zum 15-jährigen Bestehen seiner Praxis einen Betrag an eine gemeinnützige Organisation. Darüber hinaus schaltet er eine Anzeige in der Zeitung, um sich bei seinen Patienten für die langjährige Treue zu bedanken.

Kommentar: Sowohl Großspenden als auch Anzeigen in einer Zeitung gehen schnell ins Geld. Doch nicht nur das! Die Wirkung von solchen Werbeaktionen verpufft nämlich schneller, als es dir lieb ist.
Mache es besser: Schließe dich mit deinen Patienten zusammen, um gemeinsam etwas Gutes zu tun. So förderst Du nicht nur die Kundenbindung, sondern die Beteiligten werden zudem in ihrem Bekanntenkreis von der Aktion erzählen (Stichwort Mundpropaganda).

Deine Werbeaktion in der Praxis

Versichere deinen Patienten, dass Du passend zum Jubiläum 15 Prozent der Behandlungskosten für einen guten Zweck spendest. Welches der drei vorausgewählten Projekte die Spende erhält, entscheidet der Patient und zwar, indem er einen farbigen Ball in eines von drei Gläsern im Empfangsbereich wirft.

Flyer als Werbeaktion

Der Regelfall: Eine Firma hat ein neues Produkt im Sortiment und lädt ihre Kunden mittels Flyer dazu ein, sich im Laden über die Innovation zu informieren.

Kommentar: Bei einer solchen Werbeaktion läufst Du Gefahr, dass derjenige, der die Flyer austeilen soll, einen Großteil im Müll verschwinden lässt. Außerdem sind die Briefkästen mit derartigen Werbemaßnahmen überfüllt, d.h. selbst wenn der Flyer einen Kunden erreicht, heißt das noch lange nicht, dass dieser sich die Werbung auch ansieht.

Mache es besser: Lasse deiner Kreativität freien Lauf und suche nach einer Alternative zum klassischen Flyer. Die Aktion sollte zu deinem neuen Produkt “passen“!

Beispiel für deine Werbeaktion

Betreibst Du z.B. einen Soft- und Hardwareladen und handelt es sich bei deinem neuen Angebot um eine Server- und Cloud-Lösung, kannst Du einen Kasten bauen (lassen), der von außen aussieht wie ein Server. Statte den Kasten mit zwei Gucklöchern aus und stelle ihn auf einem zentralen Platz (Marktplatz o.Ä.) auf. In dem Kasten sitzen zwei Mitarbeiter, die sich rege über das Thema Server- und Cloud-Lösungen austauschen. Sobald ein Passant in den “Server“ hineinsieht, bekommt er von den Dialogführenden einen Flyer gereicht und zwar mit dem Hinweis, dass er auf deiner Info-Veranstaltung mehr zu der Innovation erfährt.

Du suchst nach den passenden Mitteln für deine Werbeaktion? Bei BAS bist Du genau richtig! Wir bieten hochwertige Produkte, die ausschließlich aus nachhaltigen Materialien sowie in einem umweltfreundlichen Herstellungsverfahren gefertigt werden.