Balkendiagramm

Verkaufsförderung: So steigerst Du deinen Abverkauf

Eine Unternehmerweisheit besagt, dass Du mit Werbung Kunden in dein Geschäft lockst und sie mit verkaufsfördernden Maßnahmen direkt zum Kauf motivierst. Somit ist die Verkaufsförderung ein überaus wichtiges Instrument, um deine Absatzahlen zu erhöhen. Erfahre im Folgenden, wie dir dies gelingt!

Verkaufsförderung – was ist das eigentlich?

Unter dem Begriff Verkaufsförderung versteht man allgemein sämtliche Aktionen, die den Verkauf von Produkten verbessern. Entgegen der weitverbreiteten Annahme gehört die klassische Werbung nicht hierzu. Und zwar, obwohl auch diese den Verkauf (indirekt) steigert. Anders als die Werbung setzen verkaufsfördernde Maßnahmen jedoch i.d.R. unmittelbar am Point of Sale an.

Lade zum Kauf ein – im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine der wichtigsten Formen der Verkaufsförderung besteht in einer konsumorientierten Gestaltung des Point of Sale. Hierzu gehören die gängigen Gestaltungsregeln als auch direkte Aktionsmöglichkeiten, wie das Anbieten von Produktproben und Verkostungen sowie Sparangebote etc. Diese motivieren den Kunden zum Kauf und zwar sowohl bewusst als auch unbewusst.

Merke: Das beste Produkt nützt dir wenig, wenn dein Point of Sale lieblos und unkreativ gestaltet ist. Stecke Herzblut in deine Verkaufsräume und stelle mit aufwändigen Gestaltungen die Qualität deiner Arbeit und Produkte unter Beweis. Selbiges gilt natürlich auch für das Produkt an sich.

Werbebanner sind noch immer ein gutes Mittel

Für eine effektive Verkaufsförderung musst Du nicht das Rad neu erfinden. Soll heißen: Auch altbewährte Maßnahmen können deine Absatzzahlen steigern. Zu den “Klassikern“ am Point of Sale gehören beispielsweise großformatige Werbebanner. Diese haben auch im digitalen Zeitalter nicht an Wirksamkeit verloren und ziehen die volle Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden auf sich, um diese zum Kauf zu bewegen.

Setze auf neue Lösungen!

Als Unternehmer stehen dir im digitalen Zeitalter vollkommen neue Möglichkeiten der Verkaufsförderung zur Verfügung. Du kannst beispielsweise QR-Codes und andere digitale Services nutzen, um den Kunden die Kaufentscheidung zu erleichtern und somit deine Absätze zu erhöhen.

Kundenbeziehungen wollen gepflegt werden

Ein Aspekt, den nicht wenige Geschäftsleute unterschätzen, ist die Pflege der Kundenbeziehungen. Das ist umso fataler, wenn Du bedenkst, dass das Gewinnen von Neukunden deutlich mehr kostet als einen Bestandskunden zu halten.

Nur einige Möglichkeiten für diese Form der Verkaufsförderung:

• Personalisierte Aktionen
• Gewinnspiele und Preisausschreiben
• Exklusiv-Events
• Das Versenden eines Gutscheins zum Geburtstag des Kunden

Merke: Es geht darum, treuen Kunden zu zeigen, dass sie dir wichtig sind. Zur Koordination dieser Maßnahmen kannst Du auf ein CRM (Customer-Relationship-Management) setzen.

Ein starkes Team: Du und deine Händler

Verkaufsförderung findet auf allen Ebenen statt! Bedeutet: Du solltest deine Händler motivieren und schulen, damit sie dein Produkt bestmöglich platzieren und promoten. Solche Maßnahmen haben einen großen Einfluss auf deine Absätze und kosten nicht viel. Du kannst einen Händler beispielsweise zu einem besseren Einsatz für dein Produkt anspornen, indem Du ihm Nachlässe und Gratiswaren zur Verfügung stellst.

Verkaufsförderung durch Mitarbeiterschulungen

Nicht nur Händler, sondern auch deine (Außendienst-) Mitarbeiter wollen geschult und weitergebildet werden. Schließlich ist dein Personal das Sprachrohr deines Produkts bzw. deiner Firma. Auch die Motivation deiner Mitarbeiter profitiert von materiellen Anreizen, wie Provisionen; mit Verkaufstreffs förderst Du den Austausch unter deinen Außendienstangestellten.

Merke: Der Außendienst sowie die allgemeine Mitarbeiterführung sind ein wichtiger Bestandteil der Verkaufsförderung. Diese Faktoren wirken sich nämlich indirekt auf den Kunden aus, indem dessen Konsumbereitschaft gefördert wird.

Was machen die anderen?

Du kannst auch Verkaufsförderung betreiben, indem Du einen Blick über den Tellerrand hinauswagst. Soll heißen: Beobachte deine Branche und bewerte die Aktionen deiner Konkurrenz. Du solltest erfolgreiche Strategien aber nicht einfach kopieren, sondern sie als Anregung für deine eigenen Ideen nutzen.

Abschließende Bemerkungen

Neben der Werbung, der PR und dem persönlichen Verkauf stellt die Verkaufsförderung eine wichtige Maßnahme da, um deinen Abverkauf zu erhöhen. Mit gewissen Strategien (s.o.) kannst Du die Kauflust von (potenziellen) Kunden positiv beeinflussen und sie somit zum Kauf bewegen. Dabei ist es vor allem die Verkaufsförderung am Point of Sale, mit der meist nur ein geringer Kostenaufwand einhergeht. Für weitere Informationen zu dem Thema nimm gerne Kontakt zum Team von BAS Innovation auf!

Übrigens: Wir von BAS Innovation bieten dir eine Vielzahl an Produkten, die dich bei der Verkaufsförderung unterstützen. Und das Beste dabei ist, dass wir größten Wert auf Nachhaltigkeit legen. Und zwar sowohl bei den eingesetzten Materialien als auch bei unseren Lieferketten. Somit unterstützen wir dich nicht nur dabei, deine Absatzzahlen zu erhöhen, sondern gemeinsam tun wir auch noch der Umwelt etwa Gutes. Deine Kunden werden das sicher zu schätzen wissen!